Navigation überspringenSitemap anzeigen

Gemeinsam biodeine Einkaufsgemeinschaft

Wir handeln nach umweltbewussten und ethischen Grundsätzen!
Mehrwegversand-Boxen
Mehrweg statt Einweg

Trage durch unseren Versand mit Mehrwegversand-Boxen dazu bei, dass weniger Müll produziert wird! So schonen wir gemeinsam unsere Umwelt.

Kostenloser Probemonat
kostenfreier Probemonat

Lass dich von unserer Einkaufgemeinschaft überzeugen und probier sie einfach einmal aus. Mit unserem kostenfreien Probemonat.

Faire Preise
faire Preise für Erzeuger

Faire Preise für Bauern und Erzeuger, trotz dauerhafter Ersparnis! Durch direkt und effektive Prozesse halten wir die Kosten niedrig und übernehmen gleichzeitig soziale Verantwortung.

Sparen bei jedem Einkauf
spare dauerhaft Geld

Spare mit jedem Einkauf durchschnittlich 25 % gegenüber dem Supermarkt. Als wäre jedes vierte Produkt umsonst.

umweltbewusst bestellen
bestelle umweltbewusst

Unsere unverpackten, geretteten und biodynamischen Lebensmittel unterstützen einen nachhaltigen Umgang mit unseren Ressourcen und unserer Natur.

Swipe
Und so funktioniert unsere Einkaufgemeinschaft ...
Schluss mit Verpackungswahnsinn, wir transportieren eure Produkte umweltfreundlich und sicher in Mehrweglösungen zu euch!
Und so bereitest du deine Box für den Rücktransport vorVideo ansehenInfos ausblenden x
Boxen richtig öffnen und verschließen

Die Boxen werden mit Mehrweg-Kabelbindern verschlossen. Die Kabelbinder haben einen kleinen Hebel am Verschluss, den du mit deinem Fingernagel, Schraubenzieher oder Schlüssel runter drückst und dann den Kabelbinder öffnen kannst. Verschließen lässt er sich wie ein normaler Kabelbinder und das wieder, wieder und wieder!

Kabelbinder
Füll- und Verpackungsmaterial

Alle Füll-, Polster-, Verpackungs-, Kühl- und Isoliermaterialien sind Mehrweglösungen. Besteht Interesse die Produkte selbst im Alltag zu benutzen, kannst du sie gerne behalten und wir stellen eine Rechnung in Höhe unseres Einkaufspreises. Ansonsten bitte alle Verpackungs- und Füllmaterialien wieder mit zurücksenden! Nur so ist ein funktionierender Mehrwegversand möglich! Die Kühltasche vor dem Rücktransport bitte 1-2 h auslüften.

Rücktransport

Für den Rücktransport liegen Ersatzkabelbinder und ein Rücksendeetikett in der Box bereit. Überklebe genau mittig das alte Etikett oder entferne es, um Scann-Fehler zu vermeiden. Das ursprüngliche Etikett vom Hinweg darf nicht mehr zu erkennen sein. Für den Rücktransport fallen keine zusätzlichen Kosten für dich an! Gib die Box einfach einem DPD Boten bei der nächsten Anlieferung mit oder in einem Shop ab.

Checkliste:
  • Altes Etikett ist entfernt oder nicht lesbar
  • Alle Schaumstoffe, Kühlakkus- und Taschen sind in der Box
  • Die Deckel der Box sind mit Kabelbindern sicher verschlossen und können sich nicht öffnen
  • Rücksendeetikett ist sicher auf der Box angebracht

Perfekt! Dann kann die Mehrwegbox zurückgesendet werden!

Checkliste
Noch Fragen?
Was ist GEMEINSAM BIO?

GEMEINSAM BIO ist an erster Stelle eine Einkaufsgemeinschaft. Das heißt, dass sich verschiedene Menschen zusammenschließen, um sich beim Einkauf ihrer Waren eine dauerhafte Ersparnis zu sichern. Früher waren Einkaufsgemeinschaften lokal eingeschränkt, der Bestellprozess mühsam und aufwendig. GEMEINSAM BIO hat diese alte und großartige Idee digitalisiert, um so noch mehr Menschen Zugang zu biologischen Produkten zu ermöglichen. Und das mit dauerhaft günstigeren Preisen, einer riesigen Angebotsvielfalt und einem bundesweiten Versand.

Verantwortung übernehmen, trotz günstiger Preise

Wir finanzieren uns nicht durch den Verkauf von Waren, sondern durch Mitgliedsbeiträge. So können wir uns ganz nach den Ansprüchen unserer Mitglieder und nachhaltigen Grundsätzen richten. Wir sehen uns als Vermittler und betreiben durch diese Art des Einkaufs keine aggressive Preispolitik, sondern senken die Kosten. Unsere Lieferanten bestimmen selbst Ihren Preis, anders als bei einer Verhandlung mit einem Supermarkt, der viel Preisdruck erzeugt. Durch unseren Verzicht auf eine Handelsmarge, beziehungsweise das Wegfallen von Zwischenhändlern, einen stabilen und selbstbestimmten Preis und kontinuierliche Abnahmen, sichern wir kleinen Manufakturen oder Betrieben einen Absatzmarkt und somit auch Einkommen. Hört sich zu gut an, um wahr zu sein? Wir haben keinen Druck Geld zu verdienen, um Anliegern Dividenden auszuzahlen, ewiges Wachstum können wir nur bei unseren Lebensmitteln zusichern. Denn wir sind für den Konsumenten da, die Bauern und die Umwelt.

Wie funktioniert das mit der Mitgliedschaft?

Als Mitglied unserer Einkaufsgemeinschaft erhältst du alle Produkte zum Selbstkostenpreis. Durchschnittlich sparst du so 25 Prozent gegenüber dem Einkauf in einem Supermarkt!

Mitglieder, die unsere ermäßigte Mitgliedschaft in Anspruch nehmen, bitten wir um einen entsprechenden Nachweis. Mit dieser Mitgliedschaft wollen wir euren derzeitigen Lebenssituationen gerecht werden.

Um unsere laufenden Kosten wie Mitarbeiter, Lizenzgebühren und Miete decken zu können, sind wir auf Mitgliedsbeiträge angewiesen. Neben diesen entwickeln wir uns als Gemeinschaft fortlaufen weiter; unser Sortiment wird aktiv von unseren Mitgliedern mitgestaltet. Auch für einen reibungslosen Bestell- und Lieferprozess wird Sorge getragen. Dabei ist es für uns wichtig, darauf zu achten, fair und nachhaltig zu handeln und nicht an den falschen Stellen Geld zu sparen.

Wir sind dein Fachhandel

Der Fachhandel hat es bekanntlich zurzeit sehr schwer. Supermärkte und auch Discounter setzten immer mehr auf BIO. Wir finden es widersprüchlich, wenn BIO bei einem Konzern gekauft wird, der den Großteil seines Profits durch konventionelle Produkte erwirtschaftet. Mit dem Kauf wird also nicht nur ein Unternehmen gestärkt, das wider alle BIO-Überzeugungen handelt, sondern auch die Basis des BIO-Fachhandels. Als BIO-Fachhändler möchten wir uns diesem Trend entgegenstellen und Alternativen schaffen. Wir sehen viel Aufholbedarf in puncto Nachhaltigkeit, nachhaltigem Wirtschaften und Transparenz beim stationären Fachhandel. Fehlende Flexibilität macht es zudem kleinen Manufakturen und Erzeugern schwer, ins Sortiment aufgenommen oder wegen zu geringen Umsätzen weiterhin gelistet zu werden. Wir schaffen Lösungen durch neue Ansätze. Wobei wir der Idee hinter BIO treu bleiben und sie an der heutigen Zeit neu ausrichten.

So kommt unsere Ersparnis zustande

Dass wir unsere Produkte durchschnittlich 25 Prozent günstiger anbieten können als der Supermarkt, hängt auch mit unserer direkten Logistik zusammen: Vom Feld bis an die Haustür liefern wir Produkte ohne Zwischenstopps und sparen enorm viele Nebenkosten. Sobald ein Produkt im Supermarkt liegt, steigt der Preis aufgrund hoher Nebenkosten und Zwischenstopps stark an. Genau dies umgehen wir und müssen nebenbei auch kein Geld mit dem Verkauf unserer Produkte erwirtschaften. Keine Umwege, keine Lebensmittelverschwendung und dank unseres Mehrwegsystems auch kein unnötiger Müll, das schlägt sich natürlich auch auf den Preis nieder.

Bio ist ein Versprechen - an uns, aber auch an unsere Umwelt

BIO entwickelt sich fortlaufend weiter. Wichtige Aspekte, wie beispielsweise nachhaltiges Handeln oder das Einsparen von Ressourcen, wie Verpackungen, kommen hinzu. Durch veränderte Situationen und neue Herausforderungen ist BIO nicht immer gleich BIO. Die Idee und das Versprechen, die bisher hinter BIO standen, werden dem heutzutage nicht immer gerecht. Daher achten wir auf höhere BIO-Standards wie Naturland, Bioland und Demeter. Wir halten Hersteller an, sich um Standards zu bemühen, die der Idee und dem Versprechen hinter BIO gerecht werden und entscheiden uns täglich für die nachhaltigsten Produkte und Abläufe. Wir wollen eine enkeltaugliche Zukunft ermöglichen. Über neue Erkenntnisse der Wissenschaft und über neue Lösungsansätze berichten wir deswegen regelmäßig in unserem Forum.

(Fast) Zero Waste

Wir versenden unsere Waren zu 100 Prozent CO²-neutral und in umweltfreundlichen Mehrwegboxen. Alle Versandlösungen basieren auf Mehrweg. Also auch Füllmaterialien, Kühltaschen und -akkus. Nur die Verpackung der Produkte selbst fällt noch als Müll an. Da diese von den Herstellern verpackt und auch nur mit Umverpackung erhältlich sind, können wir hierauf leider keinen Einfluss nehmen. Zur Lösung dieses Problems haben wir eine kleine Unverpackt-Hausmarke entwickelt und können dir über diese ein kleines Sortiment an Standards anbieten. Die Lebensmittel werden in Mehrweggläsern verpackt und bleiben so dem Kreislauf erhalten. Die Gläser können auch in konventionellen Supermärkten zurückgegeben werden.

Über jede nachhaltige Anregung oder Ideen aus unserer Gemeinschaft freuen wir uns sehr!

Wer steht dahinter?

Gegründet haben wir unsere Einkaufsgemeinschaft zu zweit mit einer umwerfend tollen Crowd. Alle aus der Familie und dem Freundeskreis haben mit angepackt und geholfen, wenn es mal wieder brannte. Dass wir so eine großartige Gemeinschaft und so tolle Mitglieder haben, gibt uns Freude und Kraft beim Arbeiten. Gerade, wenn es mal wieder eine mühsame Auseinandersetzung mit Excel oder der Programmierung gibt.

Die Idee ist aus der eigenen Einkaufsgemeinschaft und einem schon früher gegründeten Onlineshop entstanden, wir bringen also schon Erfahrung auf dem Gebiet mit. Aus einem zum Büro umfunktionierten Zimmer heraus arbeitend, kommen wir dem Bild eines verschrobenen Tüftlers, der in seiner Garage Tag und Nacht vor sich hin wuselt, sehr nahe.

Alles Bio oder habt ihr auch nicht-Bio im Sortiment?

Wir bieten die meisten bekannten BIO-Marken an. Ob alteingesessene Größen und Wegbereiter der BIO-Szene oder neu gegründete Kooperationen und Manufakturen. Unser Sortiment bietet vieles an und wird fortlaufend erweitert. Was heißt das für unseren Standard und somit unser Sortiment?

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Im Lebensmittelbereich bieten wir deswegen ausschließlich BIO-Produkte an. Wir vertreten die Meinung, dass eine Zertifizierung einen gewissen Mindeststandard zusichert. Das reicht aber längst nicht aus. Wir achten nicht nur auf Siegel, wir schauen sehr genau hin, von wem und wie die Produkte hergestellt werden. Wir hinterfragen kritisch Abläufe, Inhaltsstoffe und Verpackungen, weswegen wir auch durchaus BIO-zertifizierte Produkte aus unserem Sortiment nehmen. Beispielsweise aufgrund einer besonders unökologischen Verpackung.

Warum bietet ihr viele Produkte im Gebinde an?

Der Großhandel verkauft seine Produkte nur ab einer gewissen Stückzahl, in sogenannten Gebinden. Erst der Supermarkt bricht diese Gebinde auf. Das ist mit hohen Kosten verbunden, auch weil viele Lebensmittel weggeworfen werden. Je weniger Aufwand betrieben wird, desto günstiger die Preise. Auch bei uns ist das so. Am günstigsten ist es für euch also, die Produkte in Gebinden zu kaufen, weil wir damit den geringsten Aufwand haben und somit am wenigsten Kosten verursacht werden. Produkte wie beispielsweise Waschmittel oder verschiedene Grundnahrungsmittel werden außerdem ständig benötigt, somit ist eine kleine Vorratshaltung durchaus angenehm. Um nicht wegen Kleinigkeiten extra zum Supermarkt fahren zu müssen.

Die Nachhaltigkeit - Bio in zweiter Generation

Im NON-Food Bereich ist eine fehlende Zertifizierung kein KO-Kriterium für die Aufnahme in unser Sortiment. Dieses bauen wir vor allem mit nachhaltigen Produkten weiter aus, mit dem „BIO zweiter Generation“ möchten wir es auf möglichst alle Bereichen erweitern. Geplant sind nachhaltige Textilien, Möbel, Reisen oder wiederverwendbare Alltagsgegenstände. Viele Dinge sind „BIO“, können aber nicht zertifiziert werden, da sie nicht aus Felderzeugnissen hergestellt sind.

Hat es ein Produkt, welches zertifiziert werden könnte, es aber nicht ist, dann doch mal in unsere virtuellen Regale geschafft, wird es von uns unverkennbar gekennzeichnet.

Wie sende ich die Box wieder zurück?

In jeder Mehrwegbox liegen ein Retourenlabel und zwei rote Plomben zum Verschließen bereit. Mit dem Retourenlabel kannst du das Versandlabel für den Hinversand einfach überkleben oder entfernst das Label für den Hinversand und klebst das Retourenlabel einfach nach Belieben auf die Box. Wichtig ist nur, dass nicht beide gleichzeitig zu sehen sind.

Anschließend verschließt du die Kiste und drückst die roten Plomben seitlich in die viereckigen Löcher, so ist die Kiste sicher verschlossen und für den Rücktransport gewappnet. Die verschlossene Kiste kannst du dann einfach zum nächsten DPD-Shop bringen. Solltest du keinen Shop in deiner Nähe haben oder es aus persönlichen Gründen nicht schaffen, die Kiste zu einem Paketshop zu transportieren, kannst du sie auch deinem Paketboten bei der nächsten Belieferung wieder mitgeben. Achte aber bitte darauf, die Box nach Möglichkeit innerhalb von 14 Tagen an uns zurückzuschicken.

Unverpackt
Die erste Unverpacktlinie die online zu bestellen ist! Keine Lust mehr auf blöde Plastikverpackungen? Dann schau jetzt vorbei und bestell dir tolle Produkte ganz einfach in Mehrweggläsern. Lasst uns gemeinsam die Welt jeden Tag ein bisschen besser machen.Jetzt bestellen
GEMEINSAM BIO in der Presse
SOCIAL STARTUPS.de
enorm
Deutsche Bahn
mobil
reBLOG
stern
Startnext
FOOD&FARM
UTOPIA
Mit unserem nachhaltigen Konzept verfolgen wir 5 Sustainable Development Goals (SDGs) der globalen Entwicklungszielen der Vereinten Nationen.
Zero Hunger

Ein gesundes Leben für alle Menschen jeden Alters gewährleisten und ihr Wohlergehen fördern

Decent work an economic growth

Dauerhaftes, inklusives und nachhaltiges Wirtschaftswachstum, produktive Vollbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit für alle fördern

Industry, innovation and infrastructure

Eine belastbare Infrastruktur aufbauen, inklusive und nachhaltige Industrialisierung fördern und Innovationen unterstützen

Responsible consumption and production

Für nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sorgen

climate action

Umgehend Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen ergreifen

Swipe

Gemeinsam für mehr Nachhaltigkeit

SirPlus
GLS
ECOSIA
die Umwelt Druckerei
Planetbox
reBOX
Zum Onlineshop
030 - 530 118 34
   
Zum Seitenanfang